DKB Kreditkarte

DKB Kreditkarte – Was ändert sich?

Zum 01.12.2016 gibt es einige wichtige Anpassungen beim Girokonto der DKB. Da die DKB VISA Kreditkarte nicht ohne das kostenlose Girokonto der DKB erhältlich ist, sind die Änderungen daher automatisch auch für alle DKB Kreditkarten Inhaber relevant.

Die guten Nachrichten gleich zuerst: sowohl das DKB Cash Girokonto als auch die DKB VISA Card bleiben auch künftig völlig kostenlos. Somit fallen weder Kontoführungsgebühren, noch Jahresgebühren für die Kreditkarte an.

Zum Angebot

Was hat sich zum 01.12.2016 beim DKB Cash und somit der DKB Kreditkarte geändert?

Es gibt einige neue Leistungen, die das Angebot der DKB noch interessanter machen. Diese sollen nun ausführlich vorgestellt werden.

Zusätzlich zum Girokonto und dem Kreditkartenkonto zur DKB Kreditkarte wird ein DKB-VISA-Tagesgeld ins Leben gerufen. Dieses dient dazu, die Funktionen Bezahlen und Sparen zu trennen. Zur Guthabenverzinsung werden nach jetzigem Stand dieselben Zinsen, wie bei der DKB VISA Card angesetzt. Das DKB-VISA-Tagesgeld ist optional verfügbar.

Außerdem wird das Bargeldlimit der DKB Kreditkarte auf den Verfügungsrahmen 50€ – 1.000€ angehoben. Dass bedeutet Geldabhebungen von Kleinstbeträgen unter 50€ sind künftig nicht mehr möglich.

Des Weiteren möchte die DKB Aktivkunden belohnen. Als Aktivkunde gelten alle DKB-Kunden, die über einen monatlichen Geldeingang von mindestens 700€ verfügen. Der Betrag kann sich allerdings aus mehreren Teilbeträgen zusammensetzen.

Die Vorteile für Aktivkunden

Es gelten weiterhin alle Pluspunkte der DKB, wie niedriger Dispozins, weltweit kostenlos Geld abheben und Online- sowie City-Cashback. Ergänzend wird auch das weltweite Bezahlen kostenlos. Somit entfällt auch außerhalb der EU das Auslandseinsatzgeld. Auch beim Thema Sicherheit wird aufgestockt: So gibt es ein Notfallpaket, welche bei Portemonnaie-Diebstahl für Überbrückung sorgt und eine Kartenkasko, die bei Kartenverlust schützt. Nice to have, aber nicht der Knaller: künftig kann für die DKB Kreditkarte ein persönliches Motiv festgelegt werden. Hierfür wird allerdings eine entsprechende Gebühr erhoben.

Zum Angebot

Der wichtigste Hinweis zum Schluss: Von den Änderungen zum 01.12.2016 profitieren alle DKB-Kunden, denn jeder Kunde zählt im ersten Jahr (für Neukunden ab Dezember 1 Jahr nach Kontoeröffnung) als Aktivkunde. Wer über weniger als 700€ pro Monat verfügt, der hat noch genügend Zeit sich nach einer Alternative zur DKB Kreditkarte umzusehen.

2 Gedanken zu „DKB Kreditkarte – Was ändert sich?

  1. Daniel

    Hi, vielen Dank für diese zusammengefassten Infos.

    Es wäre sehr schön gewesen, genauer auch auf die Nachteile für Aktivkunden sowie Neukunden die nicht die 700€ monatlich erbringen, einzugehen.

    Grüße

    Daniel

    Antworten
    1. Kreditkarte-kostenlos-im-Vergleich

      Hi Daniel,

      danke für deinen Hinweis. Eine detailliertere Aufschlüsselung & einen Überblick zu den einzelnen Kundengruppen gibt es in diesem Artikel.

      Viele Grüße

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.