Krypto Kreditkarten VergleichNeutralität mutual geprüft

Für viele ist sie eines der wichtigsten neuen Finanzprodukte der letzten Jahre: Die Krypto Kreditkarte. Sie eröffnen die Möglichkeit, das eigene Krypto Geld im Alltag als normales Zahlungsmittel einzusetzen.

Wir stellen hier die wichtigsten Anbieter mit Vor- und Nachteilen vor.

Nuri Kreditkarte

nuri-bitwala-kreditkarteBei Nuri (ehemals Bitwala) handelt es sich um einen schnell wachsenden Finanzdienstleister aus Berlin, mit dessen Produkt Nutzer Ihre Bitcoin- und Euro-Währung an einem Ort verwalten können.
Das Bitwala Bankkonto wird in Kooperation mit der Solarisbank herausgegeben und dazu bekommen Kunden eine Debit-Visacard.

✅ Regulärer Banking Service, Bitcoin Wallet und Krypto Trading auf einer Plattform verbunden!
✅ Kontoführung und Nutzung der Karte sind kostenlos
✅ Auch Bitcoin Überweisungen sind gratis

❌ Akzeptierte Währungen sind aktuell nur Bitcoin und Ether

Zu Nuri

Binance Krypto Kreditkarte

binance-karteBinance gehört zu den führenden Krypto-Börsen weltweit und hat seinen Hauptsitz in Malta. Seit Ende 2020 liefert das Unternehmen eine eigene Visa Kreditkarte auch in der EU aus.
Die Verwaltung der Binance Card erfolgt über eine eigene Card-Wallet, welche die Krypto-Währung bei Bezahlvorgängen automatisch in Fiatwährung (also etwa den Euro) umrechnet.
Neukunden und Bestandskunden ohne Registrierung fordern bei Interesse eine Binance-Visa-Karte an. Unterstützte Kryptowährungen:
Ethereum, Bitcoin, Binance Coin, Binance USD und Swipe.

✅ Bis 2021 Gebührenfrei
✅ Verknüpfung mit Google Pay und Samsung Pay möglich

❌ Direkt mit Kryptowährung zu zahlen ist hier nicht möglich

Zu Binance

Coinbase Krypto Kreditkarte

coinbase-kreditkarteCoinbase ist eine digitale Währungsbörse mit Hauptsitz in San Francisco. Das Fintech vermittelt den Austausch von Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum Classic, Litecoin, Tezos und vielen anderen Kryptowährungen, mit Fiat-Währungen in etwa 32 Ländern und Bitcoin-Transaktionen und Lagerung in 190 Ländern weltweit.
Seit 2019 können Kunden hier durch die Coinbase-Visa-Kreditkarte mit Kryptowährungen zahlen, die Karte ist direkt mit dem Krypto-Wallet bei Coinbase verknüpft. Über eine App entscheidet der Kontoinhaber, mit welcher Kryptowährung er eine anstehende Zahlung erledigen will.

✅ Bei Karteneinsatz im Inland werden keine Transaktionsgebühren verlangt
✅ Sehr gut und einfach über App steuerbar

❌ Zahlen Sie Geld per Kreditkarte ein, ist das Guthaben direkt in Ihrer Coinbase verfügbar. Als Gebühr werden jedoch 3,99 Prozent berechnet. Die Einzahlung per SEPA-Überweisung dauert länger, ist dafür aber kostenlos

Zu Coinbase

Crypto.com Krypto Kreditkarte

crypto.com-kreditkarteCrypto.com ist ein Start-up aus Hongkong, das ein starkes Wachstum für sich verzeichnet.
Die Plattform bietet alle vorstellbaren Dienstleistungen rund um den Zahlungsverkehr mit Krypto-Währungen.
Was Crypto anderen Anbietern voraus hat, ist die Produktvielfalt bezüglich der Kreditkarten.
Seit Mai 2020 sind die sogenannten MCO-Visa-Kreditkarten in Europa verfügbar. Aufgrund der weiten Marktabdeckung in Asien, Europa und den USA sind die Kreditkarten des Start-ups derzeit die meist verbreiteten der Welt.

✅ Zahlungskarten werden ganz einfach per App verwaltet
✅ Die App stellt alle Anwendungen (Kaufen, Verkaufen, investieren, Traden von Krypto-Währungen) zur Verfügung
✅ Die Kreditkarten sind gebührenfrei
✅ Kostenlose Abhebung von Bargeld
✅ Cashback System und weitere Rabatte

❌ Intransparenz bei Kauf- und Verkaufsgebühren
❌ Keine deutsche Sprache bzw. Support

Zu Crypto

Bitpanda Kreditkarte

bitpanda-kreditkarteBitpanda ist ein sogenannter Neobroker mit Sitz in Wien, der auf den Handel mit Krypto-Assets spezialisiert ist.
Der Anbieter bietet eine eigene Visa-Debit-Kreditkarte an, die es möglich macht, mit den von Bitpanda genutzten Assets im Alltag zu zahlen. Dazu zählen auch Krypto-Währungen, Edelmetalle und Fiatwährungen.

Im Moment der Zahlung wird das vorher ausgewählte Asset in Echtzeit in Euro umgetauscht, womit dann die Zahlung erfolgt.

✅ Die Karte gibt es ohne Ausstellungsgebühr oder monatliche Kosten
✅ Zahlungen in Euro gebührenfrei
✅ Bei jeder Zahlung erhalten Kunden bis zu 2 Prozent Cashback in Bitcoin
✅ Kosten fallen bei Zahlung in anderen Währungen und beim Abheben von Bargeld an

❌ Apple Pay steht aktuell noch nicht zur Verfügung
❌ Mittelherkunft bei Verkauf über 10.000 Euro notwendig
❌ Bitpanda weist die Gebühren für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen nicht explizit aus

Zu Bitpanda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben