Bild SunnyCard Kreditkarte

SunnyCard: 6 Monate zinsfrei Kreditkarte nutzen

Die SunnyCard ist eine kostenlose Kreditkarte, die in unserem Kreditkarten Vergleich vor allem damit punktet, dass bei der Nutzung in den ersten 6 Monaten keine Zinsen fällig werden.

Zum Angebot

Warum die SunnyCard der Santander Bank?

Die Santander Bank baut momentan ordentlich aus und wird in immer mehr Städten von den Kunden wahrgenommen. In besonderer Weise möchte die Bank durch ihre guten Angebote überzeugen. Zu diesen neuen und attraktiven Angeboten gehört auch die SunnyCard Kreditkarte. Wichtig ist zunächst, dass die Kreditkarte vollkommen kostenlos ist, sodass man als Kunde auch bei geringer Nutzung keinem Risiko ausgesetzt ist. Zu betonen ist zudem, dass in den ersten 6 Monaten keine Zinsen fällig werden. Das ist im Vergleich mit anderen Kreditkarten keine Selbstverständlichkeit.

Es besteht zudem die Möglichkeit, von der Kreditkarte auf das eigene Girokonto Geld zu überweisen und auf diese Art und Weise Zinsen zu sparen. Ein weiteres Highlight besteht darin, dass es bei Reisebuchungen über Urlaubsplus bis zu 5% Rückvergütung gibt. Dieser zunächst gering klingende Prozentsatz entfaltet seine ganze Wirkung, wenn man ihn mit einer konkreten Reisebuchung in Verbindung setzt und die Ersparnis absolut ausrechnet.

Die Kreditkarte eignet sich besonders für die Nutzung im Euro-Raum, weil hier keine Gebühren erhoben werden. Bei Reisen außerhalb des Euro-Raums fallen jedoch Gebühren an, über die man sich im Einzelfall informieren sollte. Insgesamt handelt es sich aber um eine Kreditkarte, die durch Konditionen überzeugt.

Warum lieber nicht die SunnyCard der Santander Bank?

Ein Nachteil der SunnyCard Kreditkarte liegt darin, dass die Zinsfreiheit nur in den ersten 6 Monaten garantiert ist. Bestandskunden profitieren also nur zu Beginn von den guten Konditionen, zahlen dann aber relativ schnell Zinsen. Ob man das als echten Nachteil bezeichnen mag, ist Ansichtssache, denn selbstverständlich müssen auch bei anderen Kreditkarten wie der Barclaycard New Visa, der GenialCard oder der TARGOBANK Online-Classic-Karte Zinsen gezahlt werden. Hinzu kommt, dass der Zinssatz mit aktuell 10,9% im Vergleich zu anderen Anbietern deutlich unter dem Durchschnitt liegt.

Die Kreditkarte sollte nicht zum Abheben von Geld eingesetzt werden, da hierfür Gebühren anfallen, die sich vermeiden lassen, indem man dafür eine andere Karte einsetzt. Die Nachteile halten sich also im Rahmen, insbesondere, wenn man sie kennt und dementsprechend vermeiden kann.

Extras

Ideal ist, dass jeder Kunde auch eine Zweitkarte erhalten kann. Für die Ausstellung dieser Kreditkarte fallen keine zusätzlichen Kosten an. Zudem wird für die zweite Kreditkarte auch keine Jahresgebühr erhoben, sodass auch die Nutzung von zwei Kreditkarten vollkommen kostenlos bleibt. Ein weiteres Extra liegt in der optimalen Ratenschutzversicherung. Es besteht also die Möglichkeit sich für den Fall der überraschenden Zahlungsunfähigkeit abzusichern. Dann übernimmt die Versicherung die Zahlung der fälligen Raten, ohne, dass der Kunde in Verzug gerät. Ideal ist, dass dieser Versicherungsschutz nur dann kostenpflichtig ist, wenn sich das Konto im Soll befindet. Ist das Konto ausgeglichen, so entstehen für die Versicherung keinerlei Kosten.

Zum Angebot

Im Überblick: Vor- und Nachteile der SunnyCard Kreditkarte

Vorteile

  • Kostenlose Kreditkarte
  • Rund 35 Millionen Akzeptanzstellen weltweit
  • Keine Zinsen innerhalb der ersten 6 Monate
  • Zweitkarte ebenfalls kostenlos
  • Keine Gebühren innerhalb des Euro-Raums
  • Einige Extras z.B. Reise-Rückvergütung

Nachteile

  • Geldabhebungen kostenpflichtig
  • Gebühren beim Einsatz außerhalb des Euro-Raums

Aktueller Werbebanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.